„Wake up“-Funktion für FTS im Deep-Sleep-Modus

Ungenutzte fahrerlose Transportsysteme benötigen auch während der Standzeiten Strom, was vermeidbare Kosten verursacht und die effektive Einsatzdauer reduziert. Die Fahrzeuge müssen jedoch jederzeit wieder kurzfristig in Bewegung versetzt werden können, weshalb ein vollständiges Abschalten nicht praktikabel ist. Um einen niedrigen Energiebedarf mit kurzfristiger Verfügbarkeit zu vereinbaren, werden die Systeme mit einer zusätzlichen „Low Power“‑Funktechnologie ausgestattet, die ausschließlich der Steuerung des Ruhemodus dient. Soll das FTS wieder zum Einsatz kommen, so wird es zunächst über die energiearme Technologie reaktiviert, um anschließend sofort vom jeweils eingesetzten Verwaltungssystem wieder produktiv eingesetzt zu werden.

Highlights

  • Minimaler Stromverbrauch während der Stand- und Ladezeiten
  • Erhöhte Verfügbarkeit und effektive Einsatzdauer der einzelnen Fahrzeuge
  • Optimalere Auslastung bzw. Verkleinerung der Fahrzeugflotte

Fahrerlose Transportsysteme sind herstellerseitig bereits mit einem Funk-System ausgestattet, beispielsweise auf Basis von WLAN-Technologie, welches für die Steuerung des Transportsystems genutzt wird. Für die Optimierung von Energiebedarf und Verfügbarkeit können moderne Transportfahrzeuge aber um Geräte mit der Funk-Technologie sWave.NET® ergänzt werden, welche eine optimale Kombination von Energieeffizienz und schneller Reaktionszeit bietet.

Steht ein Transportfahrzeug längere Zeit an einem Ort, beispielsweise weil der Montageplatz für den nächsten Arbeitsschritt gerade noch belegt ist, so kann das Hauptsystem zunächst abgeschaltet werden und nur die energiearme Funk-Verbindung bestehen bleiben – der Deep-Sleep-Modus. Über die energiearme Funk-Technologie bleibt hierbei auch weiterhin eine Verbindung zum Verwaltungssystem erhalten, sodass Ad-hoc-Reaktionen weiterhin möglich sind. Die niedrige „Wake up“-Reaktionszeit der bestehenden Verbindung greift dann bei der Reaktivierung des Fahrzeugs. Der im Fahrzeug eingebaute Receiver aktiviert innerhalb von Millisekunden die für die Steuerung des FTS eingesetzte Funk-Technologie, und das Fahrzeug ist wieder einsatzbereit.

Der Einsatz der LPWAN-Technologie sWave.NET® ist hierbei keineswegs auf die beschriebene „Wake up“-Anwendung für FTS-Systeme im Deep-Sleep-Modus beschränkt. Vielmehr können über sWave.NET® auch viele weitere Applikationen wie mobiles eKanban oder Andon-Systeme parallel und mit derselben Funk-Infrastruktur betrieben werden. So können Sie von dem niedrigen Energieverbrauch der „Low Power“-Technologie maximal profitieren.

Eingesetzte Produkte

Persönliche Beratung?

Sprechen Sie uns an!

Michael Brand
Sales Engineer Logistic Solutions

+49 5731 745-326
m.brand@steute.com

Stefan Vieker
Sales Engineer Logistic Solutions

+49 5731 745-169
s.vieker@steute.com

Hasan Aktas
Sales Engineer Logistic Solutions

+49 5731 745-372
h.aktas@steute.com